Artikel Übersicht


Ortsmeisterschaften im Kegeln ein voller Erfolg!

SKC/DKC St. Leon küren die neuen Ortsmeister 2019, TC St. Leon, Billard Club, Thekenschwestern I und Michael Göft!!
mehr...

18a Spieltag - Herren

 
SKC 89 St. Leon 2 beendet Saison mit Niederlage
SK Hambrücken 1 : SKC 89 St. Leon 2 | 2589:2387

mehr...

18. Spieltag - Damen

A U F S T E I G E R !!!!!!!
 
JAAAAAA, es ist vollbracht !!!
 
Damen spielen nächste Runde in der dritthöchsten Spielklasse im Damensportkegeln in Deutschland !
 
 
DKC 88 St. Leon - DKC RW/GN Walldorf     2493:2485
 
Was war passiert?
Durch einen starken Schlußspurt mit teilweise unerwarteten Auswärtssiegen katapultierten sich unsere Mädels vor dem letzten Spieltag in die komfortable Ausgangssituation, den Aufstieg in die Verbandsliga selbst in der Hand zu haben.
 
Vorraussetzung war jedoch ein Sieg gegen die Damen aus Walldorf.
 
Tatort: St. Leon-Rot, Kegelcenter Harres
Tatzeit: 16.03.2019, 17.00 Uhr
 
Beim Betreten des Harres die erste Überraschung. Durch den letzten Heimspieltag, auch für beide Männermannschaften, war es im Kegelcenter brechend voll. Eine gigantische Stimmung machte sich breit.
Viele viele Fans und Freunde waren gekommen um die Mannschaften lautstark zu unterstützen.
 
Und zwischen den vielen Fans erkannte man auch die Mädels des DKC 88 sofort.
 
Woran? An den blassen Nasen!
 
Die Nervosität waren nicht nur sichtbar, sondern auch spürbar. Dies sollte sich auch später auf den Bahnen zeigen.
 
Das Geläuf für das Startpaar Carmen K. und Meli war bereitet, die Fans in Position.
 
Unsere beiden Mädels begannen schleppend. Sollten etwa die Nerven versagen? Carmen spielte unglücklich und man sah ihr bei manchen Würfen die Verzweiflung regelrecht an. Das Herz und der Kopf wollte, die Kugel leider nicht so.
Gut das Meli auf der anderen Bahn zumindest mithalten konnte, da Walldorf im ersten Riss mal richtig auftrumpfte.
 
46 Miese nach 50 Wurf der Mädels, das war schon mal ne Hausnummer und kein Beruhigungszäpfchen.
 
Die Mannschaftsverantwortlichen entschlossen sich zu diesem Zeitpunkt zu einem Spielerwechsel. Für Carmen ging nun Tammy auf die Bahn. Eine sicher sehr schmerzhafte Entscheidung, die sich aber die Verantwortlichen sicherlich nicht leicht gemacht haben. Aber es gab heute nur EIN Ziel.
 
Zweiter Riss:
 
Von der "Bank" auf die Bahn - Tammy - sie musste nun versuchen, den Abstand zu ihrer Gegnerin zu verkürzen, was ihr auch gelang. Und Meli? Kalt wie Hundeschnauze spielte sie ihre Kugel nach vorne.
Der Lohn fürs nicht aufgeben: Zum Ende des Startpaares nur noch 20 Miese.
 
 
Na das werden wir doch hinkriegen. Manege frei für unser Mittelpaar Bea und Di Kloi. Eigentlich zuverlässig. Aber, irgendwie war auch hier im 1. Riss, zumindest bei De Kloi, der Wurm drin. Sie spielte weit unter ihren Möglichkeiten. Das Schlimme war, Walldorf bollerte weiter Hausnummern in die Bahn und bauten ihren Vorsprung wieder aus.
 
Halbzeit im Spiel: 65 Holz hinten.
 
Und was machten die genialen Fans? Für jedes Holz Miese wurden diese eine Stufe lauter. Eine sensationelle Leistung von "The Wall".
 
Dann traf auch noch eine Abordnung des MSC Crazy Dogs im Harres ein und mischte sich unter die Fans. So eine stimmgewaltige Fanwall habe ich im Harres noch nicht erlebt.
 
Dies beflügelte Di Kloi und Bea in ihren Leistungen, wollte man doch dem Schlußppar so wenig  Rückstand wie möglich auf den Weg geben.
 
Gesagt, getan. Beide zeigten anschließend eine konstante Leistung und verabschiedeten sich mit einer anständigen Leistung von der Bahn. Nur noch 25 Miese. Das müsste zu schaffen sein.
 
Schlußpaar: Spannender hätte es auch Hitchcock nicht schreiben können. 
 
Jetzt waren Nerven wie Drahtseile gefragt. Manche hielt es nicht mehr auf den Sitzen und liefen ziellos durch die Kegelhalle.
 
Nun kam unsere Paradereihe in dieser Saison. Gabi und Lisa mussten es richten. Unter frenetsichem Beifall betraten sie die Rennbahn.
 
Lisa legte in gewohnter Manier wieder los, Gabi mit "noch" durchschnittlicher Leistung im 1. Riss. Doch was machen diese Walldorferinnen? Die hängen wie eine Klette an uns und wollen sich einfach nicht geschlagen geben. Zumindest haben unsere beiden den Rückstand in einen 2 Holz Vorsprung gewandelt
 
Was jetzt kam war an Spannung nicht zu überbieten. Dies ging auch an Lisa und Gabi nicht spurlos vorbei. Die Führung wechselte fast mit jedem Wurf. Die Fans brüllten sie die Kehle aus dem Leib. Noch 2 Wurf für jede. Und dann? Wirft doch die Walldorferin im vorletzten Wurf eine 9.
Jetzt musste der Konter sitzen. Und unsere Mädels setzten den entscheidenden Nadelstich im letzten Wurf.
 
Mit dem Minimalvorsprung von 8 Holz sicherten sich unsere Mädels den Sieg und den verdienten Aufstieg.
 
Endlich fiel die Anspannung bei allen im Harres ab. Mädels, macht das mit uns NIE wieder.
 
Jubel, Freudentränen, Umarmungen. Es ist vollbracht. Ein mega Abschluß der Runde 2018/2019.
 
Die Feiern gingen noch bis tief in die Nacht, beginnend mit einem Kabinenbuffet. 
 
Liebe Mädels.....herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Saisonleistung...gekrönt mit dem verdienten  Abschluß.
 
Aufstieg 2018/2109


Das Team:
hintere Reihe v.l. :Beate Keilbach,Manuela Jakob,Lisa Baumgärtner,Carmen Wirth,Melanie Szeifert,
Christine Steinle,Carmen Körner
vordere Reihe v.l. : Tanja Konrad, Gabi Walzer, Tammy Poot
Es fehlt: Gert Kössler
mehr...

18. Spieltag Herren

 

Volle Punkteausbeute am letzten Heimspieltag

 

SKC 89 St. Leon 2 : SKC Hockenheim 2 | 2524:2411
SKC 89 St. Leon 1 : KSC Weiher 1 | 5298:5279

 

mehr...

Vorberichterstattung - 18. Spieltag Damen

Der Countdown läuft…

mehr...

17. Spieltag - Damen

Krimi-Sonntag

DKC Meckesheim 2 : DKC 88 St. Leon 1 | 2502:2512

mehr...

21 Artikel (4 Seiten, 6 Artikel pro Seite)